Vermittlungshilfe für Balou

Name: Balou Rasse: Akita/Boxer – Mischling

Geburtsdatum: 16.07.2022

Größe: ca 62kg,  Gewicht  ca 29 cm

Intakt: aktuell chemisch kastriert seit dem 16.10.23 gechipt: ✔️ geimpft: ✔️

Kinder: nein Katzen: s. Text Artgenossen: s. Text Standort: 55483

 

Balou ist in seinem Grundwesen ein freundlicher, verschmuster und lebensfroher Kerl. Er hat kein Problem mit Besuch in der Wohnung, außer dem, dass er denkt jeder Mensch käme um ihn zu sehen und nicht die andren Menschen, die mit ihm in der Wohnung leben. Er ist ein liebenswerter Kindskopf, aber er ist auch ein unsicherer Hund, der mit Zögerlichkeit oder Unsicherheit bei seinen Bezugspersonen nur schwer umgehen kann. Kinder mit ihrer oft undeutlichen Körpersprache kann er nicht lesen, das förderd seine Unsicherheit und er mag sie deswegen nicht. Seine Familie gibt Balou nur schweren Herzens ab, doch er zeigt sich mit der aktuellen Lebenssituation deutlich überfordert und hat nun auch schon 2 Mal eines der Kinder gebissen. Vor einer Weile ist die Familie in eine kleinere Wohnung gezogen, die Räumlichkeiten sind so geschnitten, dass es überall relativ eng ist und man sich schlecht ausweichen kann. Das stresst und verunsichert Balou, was sich auch in seinem Verhalten niederschlägt. Die Kinder haben mittlerweile Angst vor ihm und allgemein herrscht Zuhause seit dem 2. Beißvorfall eine sehr angespannte und nervöse Atmosphäre, die es Mensch und Tier unmöglich macht wirklich zu entspannen und für alle sehr belastend ist.

Für Balou und auch für seine Menschen ist es das sinnvollste wenn er ein andres Zuhause findet, das ihm die Führung und die Sicherheit gibt, die er im Alltag braucht, wo er ohne Kinder leben kann und die Wohnverhältnisse nicht zusätzlich an seinem Nervenkostüm kratzen. Aktuell teilt er sich sein Domizil mit einer Katze, zeigt aber immer wieder jagdliches Interesse an ihr, weswegen wir ein Zuhause ohne Katzen oder Kleintiere bevorzugen. Ein Leben als Zweithund wäre evtl denkbar, allerdings müssen die neuen Besitzer dann eine dementsprechende Managementfähigkeit mitbringen. Balou verbellt Artgenossen an der Leine und hatte leider in der Vergangenheit nicht viel Kontakt zu andren Hunden. Ohne Leine entscheidet die Sympathie, da kam es aber bisher nie dazu, dass er eine Auseinandersetzung gesucht hätte. Man müsste die Hunde dementsprechend aneinander gewöhnen und schauen wie das Zusammenleben im Alltag verläuft. Balou verteidigt situativ seinen ihm zugewiesenen Liegeplatz und zeigt insbesondere bei Nassfutter eine Futteraggression. Bei Leckerlies und Kauartikeln zeigt er diese allerdings nicht, im Gegenteil, damit läuft er freudestrahlend durch die Wohnung und spuckt sie einem auch mal als Spielaufforderung vor die Füße. Balou kennt es situativ einen Maulkorb zu tragen, trägt diesen auch weitgehend problemfrei, versucht sich aber zu entziehen wenn es darum geht den Maulkorb angezogen zu bekommen. Das üben seine jetzigen Besitzer nun vermehrt. Um zufrieden zu sein braucht Balou auf jeden Fall körperliche und geistige Auslastung, täglich längere Spaziergänge sind ein absolutes Muss. Evtl würde er sich auch für Tätigkeiten im Bereich der Nasenarbeit eignen, denn seine Nase setzt er gerne und viel ein. Alleine bleiben kann er ohne etwas kaputt zu machen, er kläfft auch nicht ellenlang durch, schlägt allerdings bei unbekannten oder in Alarmbereitschaft versetzenden Geräuschen an. Da Balou allgemein sehr geräuschsensibel und stressanfällig ist wäre ein Wohnen in der Stadt oder in einem großen Mehrfamilienhaus mit viel Kommen und Gehen für ihn eher ungeeignet. Er ist und bleibt eben ein Landei 😉 Auto fährt er problemfrei und er beherrscht die gängigen Grundkommandos. Allgemein lässt er sich mit Futter gut animieren und lernt schnell.

Balous perfektes Zuhause wäre ein ruhiges, großzügig geschnittenes Haus oder Appartment mit Garten bei Menschen, die keine Hektiker sind, die hundeerfahren sind und/oder hündische Körpersprache deuten können. Die Balou Sicherheit geben und ihn in seinen Stärken fördern. Die gerne draußen unterwegs sind und einfach Spaß daran haben Zeit mit ihm zu verbringen. Balou wird nur nach mehrmaligem Kennenlernen und Vorkontrolle, gegen Schutzgebühr und mit Schutzvertrag vermittelt.

Kontakt: 0178 – 8070308

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert